DC LaBamba Bad Windsheim e.V.

Die Geschichte des DC LaBamba

 

Wie alles begann!!!

Wir schreiben das Jahr 1990! Eine Schar betrunkener Gäste versucht sich das erste mal an der hohen Kunst des Pfeilewerfens. Opfer ist in diesen Tagen noch ein hochmoderner Dartautomat und die in Gaststätten üblichen Plastikpfeile. Der wehrlose Dartautomat wurde immer häufiger Opfer dieser brutalen Speerwerfer, denn anderes waren sie einfach nicht zu bezeichnen. Es begann sich mehr und mehr ein Wettkampf aus diesem ominösen Zielwerfen zu entwickeln. Sie beschlossen sich zusammen zu tun und einen zusätzlichen Einsatz von 2 DM pro Spiel in einen allmonatlich ausgespielten Jackpot zu bezahlen. Der beste oder sagen wir glücklichste dieser Spieler erhielt dann diesen in der Monatsabrechnung, was fast schon einem Profisportler gleich kam.

Die wundersame Wandlung

Eines Abends während einer dieser Geldbeutel leerenden Gesellschaftsrunden, kam einem, nicht mehr namentlich bekannten Mitstreiter, die Idee, diesen raubenden, modernen Dartomaten gegen eine dieser, zu den Urutensilien gehörenden, Bristelscheiben auszuwechseln. So machte man sich auf und besorgte diese. Man stellte schnell fest, dass sie alleine an der Wand hängend doch sehr unschöne, nicht dekorative Löcher in der Wand der Gaststätte hinterließ. Dies veranlasste den Besitzer, sie mit gewöhnlichen Korkplatten zu hinterbauen, und eine sehr simple Beleuchtungsanlage zu installieren. Somit war die 1. Dartanlage des Bistro La Bamba entstanden.

Die Suche nach der Herausforderung

Nach einigen, wenigen Monaten, wurde den Beteiligten klar, dass diese ständigen, gegenseitigen Vergleiche doch nicht alles sein konnte. Aus anderen Kneipen der Stadt wurde auch bekannt, dass diese dem gleichen Hobby frönen. Man setzte sich daher mit Spielern dieser lustigen Runden in Verbindung und verabredete sich zu Vergleichskämpfen zwischen diesen Gruppen. Dieses bereitete allen Beteiligten soviel Spaß, dass die daraus entstehende Bad Windsheimer Dartliga eine logische Folge war.

Gründung des DC LaBamba

Ein paar Monate danach, wurde auch diese Liga mit der Zeit langweilig, und man beschloss sich außerorts nach organisierten Verbänden umzusehen. So fand man über einschlägige Zeitschriften, Kontaktadressen zu Verbänden namens BDV und MOFDV. Diese Verbände hatten einen organisierten Ligabetrieb, an welchem man sich aber nur beteiligen durfte, wenn man ein offiziell, im Vereinsregister, eingetragener Verein war. Dies überzeugte die Sportkameraden im Mai 1991, dass sie einen Verein Gründen und eintragen ließen. Der Name dieses 1. Dartclubs Bad Windsheims war "DC LaBamba Bad Windsheim e.V."

Meilensteine des Vereins

Nachdem wir in hoffentlich etwas amüsanter Weise die Entstehung unseres Vereins dargestellt haben, möchten wir nun noch ein paar Meilensteine darstellen. Da es in einem Verein natürlich nicht nur Freudiges gibt, werden wir natürlich auch auf unsere Krisen zu sprechen kommen.

Die FETTEN Jahre...

Die ersten Jahre ging es ziemlich rasch und kontinuierlich bergauf. Mit nur einem Jahr des Nichtaufstieges kletterte die 1. Mannschaft des Vereins geradewegs bis in die Landesliga. Während dieser Zeit wuchs die Zahl an Mitgliedern ständig an, bis wir im Jahr 1997 mit 50 aktiven und 17 passiven unsere größte Anzahl an Mitgliedern hatten. Die Mitgliedsbeiträge wurden dann in unsere 2. neu angelegte Dartanlage investiert, welche in mühseliger Eigenarbeit errichtet wurde. Im Jahr 1996 organisierten wir unser erstes MOFDV Ranglistenturnier. Ein Jahr später luden wir zum 1. BDV-RLT Bad Windsheim in unsere alte Stadthalle ein, bei dem weit über 200 Teilnehmer am Start waren.

.... sind vorbei!!!

Doch wie vorhin schon erwähnt, kommt es in allen Vereinen nicht nur zu Highlights, sondern man muss auch deftige Krisen zu meistern wissen. Unsere Krise begann im Jahre .... und hielt sehr lange an. Durch verschiedene Umstände entschlossen sich immer mehr Leute den Verein zu verlassen, sei es um bei anderen Vereinen Ihr Glück zu versuchen, oder ganz mit dem Dartspielen aufzuhören. Dies hatte natürlicherWeise die Folge, dass das hohe Level, welches gespielt wurde, nicht mehr gehalten werden konnte und man mehrere Jahre hintereinander Abstieg, und sich in unteren Ligen herumdrücken musste. Einzig erfolgreich in dieser Zeit war unsere Damenmannschaft, welche sich Ihre Mitglieder bewahrte, und weiterhin auf allerhöchsten Niveau Darts spielen konnte.

Kommen sie wieder???

Vielleicht tat ein Fernsehsender dem Verein sehr Gutes, denn als im Jahre 2004 das erste mal die Weltmeisterschaften der PDC live im DSF übertragen wurden, begannen einige verloren geglaubte wieder Spaß am Dartsport zu finden und traten nach mehrjähriger Abstinenz wieder dem Verein bei. Leider wurde in diesem Jahr der Aufstieg aus der 2. Verbandsliga durch die "ALTEINGESESSEN" nur knapp verpasst, aber eine weitere Tatsache machte Mut auf mehr. Alle "FREMDGÄNGER" entschlossen sich ebenfalls wieder zu Ihrem Stammverein zurückzukehren und die Zukunft wieder gemeinsam rosig zu gestalten.

Die Jugend drängt nach vorne

Seit 1 Jahr nun hat der DC LaBamba nun noch ein paar mehr Gründe sich zu freuen. Mit 3 jungen und sehr talentierten Spielern, die sich dem Verein angeschlossen haben, ist man nun auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Auch bleibt dies anderen Spielern nicht verborgen und man kann sich nun für die kommende Saison über 2 neue Spieler in der 1. Mannschaft freuen. Es wird interessant sein wie es sich noch weiter entwickelt......